Klarer 4:0 Sieg gegen St. Aegyd

Die Erlauftaler siegen vor heimischer Kulisse mit 4:0. Die Treffer von Rülling und Wagner fallen allerdings allesamt erst nach der Pause. Nach dem etwas überraschenden Punkteverlust gegen Traisen in der Vorwoche wollte Gresten vor heimischer Kulisse wieder in die Erfolgsspur zurückfinden. Mit dabei waren auch wieder die beiden Sommerneuzugänge Tobias Heigl und Florian Zellhofer, die weiterlesen…

Umkämpftes 1:1 Unentschieden in Traisen

Nachdem die Traisener in den ersten drei Spielen noch nicht wie erhofft in die Gänge gekommen waren, galten sie gegen die Loibl-Elf trotz Heimvorteil als klarer Außenseiter. Aber selbst einen Treffer durch Florian Zellhofer steckten die Traisener weg und holten noch sensationell einen Punkt. Für Gresten handelt es sich zwar um den ersten Punkteverlust, doch weiterlesen…

Hart umkämpfter 1:0 Sieg gegen Türnitz

Die Erlauftaler trafen gegen Türnitz auf einen engagierten Gegner und haderten mit ihrer schlechten Chancenauswertung. „Wir haben einfach zu viele Einschussmöglichkeiten verbraucht“, ärgerte sich Karl Loibl, Coach des SC Gresten-Reinsberg nach Abpfiff. Sein Team war über 90 Minuten gesehen die bessere Mannschaft, hatte die klareren Chancen und ging am Ende auch verdient als Sieger vom weiterlesen…

Souveräner 3:0 Sieg in Kienberg/G.

Am Samstag traf in der 2. Runde der 2. Klasse Alpenvorland der Tabellenzweite ASV Kienberg/G. vor heimischem Publikum auf den Tabellendritten SC Welser Profile Raika Gresten-Reinsberg. Kienberg gewann in Runde 1 mit 5:3 gegen Hohenberg und wollte nun möglichst ungeschlagen bleiben. Gresten feierte zum Auftakt der Meisterschaft gegen USG Alpenvorland einen 5:3-Erfolg und wollte an weiterlesen…

5:3 Sieg zum Auftakt

Gresten hatte gegen die USG Alpenvorland ordentlich zu kämpfen, gewann schlussendlich aber noch mit 5:3. Die Mannschaft von Neotrainer Norbert Aigner war der erwartet unangenehme Auftaktgegner für die Heimischen aus Gresten. Die Gäste machten den Heimischen nämlich das Leben alles andere als leicht. Dementsprechend war die Gäste-Führung durch Luboslav Kopal nicht überraschend (28. 0:1). Die weiterlesen…

Grestner U23 ist Meister!

Mit dem Ergebnis aus Frankenfels steht fest: Die U23 ist Meister der 2. Klasse Alpenvorland Reserve. Mit 11 Siegen und 3 Unentschieden, und damit einer Frühjahrssaison in der man ungeschlagen blieb, ergibt es mit den Punkten aus der Herbstsaison den ersten Platz (61 Punkte, Torverhältnis + 45). >> Finale Tabelle

3:1 Sieg zum Saisonabschluss

Die Heimischen aus Gresten erwischen den besseren Start und haben die erste gute Möglichkeit. Routinier Lukas Bogenreiter taucht alleine vor Gäste-Keeper Schachinger auf, setzt das Leder allerdings knapp neben das Tor. Besser macht es dann Goalgetter Valentin Rülling, der nach 33 Minuten die Führung besorgt. Die Kienberger antworten jedoch prompt und kommen durch einen Matej weiterlesen…

3:4 Niederlage gegen Kirnberg/Texingtal

Beim letzten Heimspiel feierte Kirnberg/Texingtal nach langer Durststrecke endlich wieder vor heimischen Publikum. Das entscheide Tor fiel erst in der Schlussphase. In Führung ging zu erst der SC Gresten. Durch Valentin Rülling setzten sie bereits in Minute 8 die Gastgeber unter Druck. Per Elfmeter nach einem Foul von Jakob Lunzer, für welches er Gelb-Rot sah, weiterlesen…

Bittere 3:8 Niederlage gegen Meister Kirchberg/P.

Ersatzgeschwächte Grestner gehen vor heimischer Kulisse mit 3:8 gegen Meister Kirchberg unter. „Eine Halbzeit lang haben wir ganz gut mitgehalten, dann haben wir das Nachholderby gegen Lunz von unter der Woche deutlich in den Knochen gespürt. Mit dieser jungen Truppe war nicht mehr drinnen. Die Höhe der Niederlage finde ich deshalb gar nicht so tragisch.“ weiterlesen…

0:0 Remis in Lunz

Lunz am See und Gresten/Reinsberg trennen sich im Nachholspiel 0:0. Den Hausherren gehört die Anfangsphase, den Gästen die zweite Halbzeit. Ein bissl schwer tat sich Norbert Egger als es darum ging, den Punktgewinn einzuordnen. „Aufgrund der guten Anfangsphase schon irgendwie verdient“, befand der Sektionsleiter der Lunzer ASKÖ. Allerdings wusste er auch: „In der zweiten Halbzeit weiterlesen…