Knappe 0:1 Niederlage gegen Kirnberg/Texingtal

Gresten hielt von Beginn an ordentlich dagegen und ließ die Gäste-Offensive kaum zur Entfaltung kommen. Erst mit Fortdauer der 1. Hälfte wurden die Kirnberger gefährlicher und klopften das ein oder andere Mal am Tor von Heim-Keeper Hönigl an. Mitte der ersten Hälfte traf Christoph Kaiblinger nach einer Hereingabe von der linken Seite lediglich die Stange. Im Anschluss daran konnte sich Gresten-Goalie Matthias Hönigl auszeichnen. Auf der Gegenseite setzte Valentin Rülling die Kugel knapp neben das Tor. Kurz vor der Pause hatten die Heimischen neuerlich die Führung am Fuß, schlussendlich wurden zwei gute Chancen aber verstolpert.

Direkt nach Wiederanpfiff zappelte die Kugel dann im Netz Grestens, Kaiblinger stand allerdings im Abseits. Die Gäste reklammierten mitte der zweiten Hälfte vergeblich auf Elfmeter, als Kaiblinger bei einem Schnittball mit Gresten-Goalie Hönigl zu Fall kam. In Minute 74 war es für die Kirnberger aber so weit: Nach einem Grubner-Freistoß herrschte im Gresten-Sechzehner Verwirrung, Daniel Maly war der Nutznießer und stocherte die Kugel über die Linie (74. 0:1). In der Schlussphase hatte Gresten zwar durchaus die Möglichkeit auszugleichen, schließlich brachten die Gäste aber den knappen Ein-Tore-Vorsprung über die Zeit.

powered by MEINFUSSBALL

Die U23 drehte einen 0:1 Rückstand noch zu einem 2:1 Heimsieg gegen Kirnberg/Texingtal. Die Torschützen waren Marvin Zahnt (33.) und Julian Teufl (52.).