0:1 Heimniederlage im Derby gegen Scheibbs

Die Scheibbser fügten Gresten die erste Saisonniederlage zu. Scheibbs setzte sich mit 1:0 durch und holte verdient drei Punkte.

Gresten tat sich gegen agile Scheibbser von Beginn an schwer. Dementsprechend hatten die Gäste auch etwas mehr vom Spiel, ohne die ganz großen Einschussmöglichkeiten vorzufinden. Kurz vor der Pause konnte die Lagler-Elf aber eine Standardsituation zur Führung nutzen. Nach einem Freistoß von der linken Seite war in der Mitte Julian Stasny zur Stelle, der den Ball aus kurzer Distanz über die Linie stocherte (43. 0:1).

Nach Wiederanpfiff hatten eigentlich weiterhin die Scheibbser die besseren Chancen. Gresten-Keeper Matthias Hönigl musste zweimal in höchster Not klären und musste dabei festhalten, dass „heute offensiv bei uns wenig gegangen ist. Wir sind eigentlich zu keinen Chancen gekommen“, so der Grestner Schlussmann. Auch die Umstellung auf Dreier-Kette brachte Gresten keinen Erfolg. Hönigl: „Für die Zuschauer war es sicher ein interessantes Spiel, aber für uns war es bitter. Es ist einfach nichts gegangen. So verlierst du das halt 1:0.“ Lediglich einmal konnten die Heimischen in der zweiten Hälfte am Scheibbser Tor andocken, einen gut angetragenen Freistoß von Tobi Heigl lenkte Scheibbs-Goalie Harald Schrittwieser an den Pfosten.

powered by MEINFUSSBALL

Die U23 kam gegen Scheibbs nicht über ein 1:1 hinaus. Der Torschütze für Gresten war Julian Teufl (2.).